Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

24. September 2015, 16:16 Campus Kultur students.ch

Auf dem Campus wird fleissig gejodelt

students Redaktion - Die Rede ist nicht vom traditionellen Alpengesang, sondern von einer App. Wer Humor hat, der punktet hier und Langeweile in den Vorlesungen ist ab sofort Fehlanzeige.

Auf dem Campus wird fleissig gejodelt
Früher kritzelten wir auf Toilettentüren und Tische, heute «jodeln» wir. «Jodel» ist sozusagen das Twitter für Studierende, nur, dass der Verfasser des Posts anonym bleibt. Es geht darum, seine (meist nicht ganz ernstgemeinten) Sprüche zu teilen. Wer viel Humor hat, der punktet genau wie beim Flirten auch hier. Mit einem Bewertungssystem werden die besten «Jodel» auserkoren, genauer gesagt, die lautesten. Diese werden dann in einer Liste dargestellt; Bei den lautesten «Jodel» gibt es immer was zu schmunzeln.



Für fleissige «Jodler» gibt es übrigens Karma-Punkte. Wer regelmässig «Jodel» verfasst, beantwortet oder votet, der hat auch mehr Punkte. Und wer hat schon was gegen gutes Karma? Ein klarer Vorteil gegenüber Twitter ist jedoch nicht nur die Anonymität, sondern auch, dass die App lokal ist. Will heissen, dir werden nur «Jodel» angezeigt, die von Usern in deiner Nähe stammen. Kann also gut sein, dass der Typ neben dir sich schon längst online beschwert hat, weil du ihm ständig die Notizen abschreibst... Aber hey, «jodel» doch einfach selbst mal bunt drauf los...

Aber Achtung: Das Suchtpotential ist schon nach wenigen Minuten hoch!
Kommentare
Login oder Registrieren