Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

30. März 2016, 14:41 Aus- und Weiterbildung Campus students.ch International

Hipsterstudiengang sorgt für Aufsehen

students Redaktion - Ab Frühjahr 2017 bietet die Zürcher Hochschule der Künste den neuen Studiengang «Master of Arts in applied creative urban practices» an. Ein parallels Angebot im learning centre der ZHdK in Hongkong wird bereits ab Herbst 16 angeboten. Da stösst der «Hipsterstudiengang» auf riesiges Interesse.

Hipsterstudiengang sorgt für Aufsehen
Es scheint, als wären die Kunsthochschulen der Zeit einmal mehr voraus. So wird es ab September 2017 in der Schweiz erstmals möglich sein, das transdisziplinäre Studium «Master of Arts in applied creative urban practices» (MA CUP) zu absolvieren.

Der «CUP» versteht sich als vibrierender Lab Space für die Creative Class. «Protoyping urban value of the future» nennt Debbie Zedi, die Marketingchefin der ZHdK, das Ziel des Angebots. «Der neue Studiengang reagiere auf die grosse Nachfrage der Creative City Zürich».

Der Master-Studiengang richtet sich an alle Mitglieder der Creative Class und besticht durch exklusive und massgeschneiderte Angebote und individuelle Mentorierung durch Expertinnen und Experten. Das Themenspektrum des konsequent auf Englisch durchgeführten Studiengangs erstreckt sich von Meta-Betrachtungen wie z.B. «Creative City Zurich reloaded» oder «Urban value of the future» bis hin zu Modulen wie «Making money out of street art» oder «Dresscode / tattoos / bodymodification».

Sven von students.ch TV ist für euch auf die Strasse gegangen und hat Meinungen zu diesem neuen Studiengang eingefangen:



Was meinst du dazu? Schreib uns deine Meinung in die Kommentarbox!
Kommentare
Login oder Registrieren