chillout's letzte Besucher

chillout's neuster Blog

Ist der Mensch stehen geblieben...?

Ist der Mensch stehen geblieben...?

11.09.2012

Kürzlich bin ich über einige Zeilen von Nietzsche zur Entstehung der Moral gestolpert. Dabei wurde mir einmal mehr bewusst, dass die Moral eine Erfindung des Menschen ist. Doch davor war mir die Tragweite dieser Tatsache gar nicht wirklich bewusst...... [mehr]
4284 mal gelesen | 9 Kommentare

chillout's Freunde

Destinationen

chillout hat 11 Städte in 8 Ländern markiert

chillout (33)

chillout

Besucher

5276 Besucher seit 22.03.2011

Studium

Hochschule für Angewandte Psychologie APS

Liebesleben

Single

Das Leben ist wie kochen...
Ist der Mensch stehen geblieben...?

Ist der Mensch stehen geblieben...?

11.09.2012 um 10:20

Kürzlich bin ich über einige Zeilen von Nietzsche zur Entstehung der Moral gestolpert. Dabei wurde mir einmal mehr bewusst, dass die Moral eine Erfindung des Menschen ist. Doch davor war mir die Tragweite dieser Tatsache gar nicht wirklich bewusst...

Ich persönlich war früher der Meinung, dass sich der Mensch stets weiterentwickelt. Nach einem kritischen Diskurs mit einem Kollegen über das Nicht-mehr-Vorhandeinsein einer natürlichen Selektion durch die Natur änderte sich jedoch meine Meinung.

Im Vergleich zu Tieren sehen wir uns Menschen als höher entwickelt. Sei es durch den aufrechten Gang oder beispeilsweise durch unsere Fähigkeiten logisch zu denken oder uns Dinge vorzustellen. Die Evolution in den Millionen von Jahren hat uns schlussendlich hierhin gebracht, wo wir heute stehen. Doch wie sieht es heute aus? Inwiefern entwickeln wir Menschen uns weiter? Die Lebenserwartung ist durch die Ernährung und die medizinischen Einrichtungen stark angestiegen. Wir sind nun in der Lage das (volle?) Potenzial unserer Fähigkeiten zu nutzen, doch entwickeln sich diese auch wirklich weiter? Entwickelt sich der Mensch an und für sich wirklich weiter? Oder sind es eher Dinge, die der Mensch weiterentwickelt? Beispielsweise moralische Ansichten über "gut" und "böse"? kulturelle Vorstellungen? Technologische Errungenschaften? Entwickelt der Mensch nicht viel eher Wissen und Ansichten weiter, welche er an die kommenden Generationen weitergibt? Was wäre, wenn dieses Wissen plötzlich nicht mehr da wäre? Würde der Mensch wieder bei Null anfangen? Ist unter Umständen trotz dem Fehlen einer natürlichen Selektion eine Nachhaltige physiologische und möglicherweise auch psychologische Weiterentwicklung möglich? Wie würde diese aussehen? Findet sie bereits heute automatisch statt, ohne unser Wissen? Oder wäre dies beispielsweise möglich in Form von Genmanipulation? Ist eine Weiterentwicklung des Menschen überhaupt wünschenswert? Was sind mögliche Konsequenzen, wenn keine Weiterentwicklung mehr stattfindet?

Wie denkt ihr über die ganze Thematik? Ich bin gespannt auf eure Inputs :-)

Quelle Bild: http://www.planet-wissen.de/natur_technik/forschungszweige/evolutionsforschung/index.jsp [11.09.2012]

Kommentare
Login oder Registrieren
Oli_4D 02.10.2012 um 09:25
@werwolfff: ok denn isch tragisch.
Oli_4D 27.09.2012 um 22:42
@werwolfff: Ich hoff jetzt mal das isch ironisch gmeint gsi...
chillout 15.09.2012 um 12:06
@guessthename, klingt nach einer Sackgasse..., gibts da keinen Rückwärtsgang?

@Oli_4D, haben wir die Evolution wirklich überholt oder sind wir nicht einfach schlicht an die Grenzen unseres Planeten gestossen? Was, wenn genau das Evolution ist? Wir wären nicht die erste Spezies, die auf Grund von Nahrungsmangel oder Naturereignissen ausgestorben ist.

Wie entwickeln wir uns denn evolutionstechnisch weiter? Geschieht dies wirklich "nur" über Mutation, Selektion und Isolation? Wird der Genpool aller Menschen gleichzeitig über die Zeit verändert und findet so eine Entwicklung statt?

Da kann ich dir nur zustimmen, was unser Steinzeithirn anbelangt. Dass wir eine Veränderung bitter nötig hätten, sagt leider noch nichts darüber aus, ob wir uns auch tatsächlich weiterentwickeln.
Du erwähnst, dass sich der Körper schon lange versucht beispielsweise an die moderenen Gegebenheiten anzupassen. Genau da kommt wieder die Frage von oben ins Spiel, wie funktioniert eine Anpassung? wie geschieht diese Evolution? diese Weiterentwicklung? doch nur über Mutation-Selektion-Isolation? oder Bedarf es vielleicht gar keiner Anpassung und es ist immer noch best-practice? denn solange müssen wir noch nicht im Stande sein beispielsweise zu multi-tasken.

Wie könnte eine Weiterentwicklung von uns selber aussehen? Genmanipulation?
Oli_4D 12.09.2012 um 15:33
Wir sind nicht annähernd in der Lage, unser volles Potential auszuschöpfen, da wir gar nicht wissen, was dafür alles nötig wäre. Die Hirnforschung steckt noch in den Kinderschuhen, wir haben noch nicht mal annähernd das Wissen, wie gross unser Potential tatsächlich ist und unter welchen Umständen es sich optimal entfaltet.

Was die Weiterentwicklung angeht: Ich glaube wir haben die Evolution schlicht überholt.
Die findet mit Sicherheit weiter statt, aber in solch langsamen Tempo, das wir es nicht mitkriegen.
Die von uns geschaffenen Veränderungen sind wesentlich schneller. Unser Einfluss auf sämtliche Spezies auf diesem Planeten ist so gewaltig, dass die Natur nicht mehr mitkommt.

Ich verstehe nicht ganz, wie du darauf kommst, das wir uns nicht mehr weiter entwickeln sollen, evolutionstechnisch gesehen.
Uns bleibt doch gar nichts anderes übrig. Wir rennen durch eine von uns selber geschaffene, hoch komplexe Welt, mit der unser irgendwo in der Steinzeit geschaffenes Gehirn eigentlich völlig überfordert ist.
Wir betreiben z.B. den ganzen Tag Multitasking, welches unser Gehirn aber gar nicht kann.
Und wir sitzen den ganzen Tag rum, obwohl unser Körper für Bewegung konstruiert ist und nicht für rum hocken.
Ich bin sicher, dass sich unser Körper über Jahrhunderte diesen modernen Gegebenheit anzupassen versucht.
Nur geht das viel zu langsam.

Daher müssen wir wohl viel eher herausfinden, wie wir mit unserem Steinzeitkörper in dieser selbst geschaffenen, für unser Gehirn und unseren Körper eigentlich oft schlechten modernen Welt zurecht kommen.
Wir müssen uns selber weiter entwickeln, die Evolution ist für uns zu langsam geworden.
altamarea 12.09.2012 um 13:17
wir entwickeln uns nicht weiter, denn unser Mitgefühl und das Wissen um die Kostbarkeit eines lebendigen Planeten ist dem Egoismus und der Konsumgeilheit gewichen. So zerstört sich der Mensch schlussendlich selbst. Ich sehe es eher so, dass die Moral an Wert verliert, jeder ist sich selbst der Nächste, was nicht passt, wird eliminiert.