Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

4. Mai 2009, 09:51 Kolumnen

Simon im Brocki - Medaillen

Simon Knopf - Was das Gewinnen von Medaillen angeht, bin ich wohl ein ziemlicher Verlierer. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich als skifahrender Knirps den ersten Rang im Skischulrennen drei Saisons in folge verpatzte. Irgendwann gab ich den Gedanken auf, die höchste Auszeichnung, ...

Simon im Brocki - Medaillen
Was das Gewinnen von Medaillen angeht, bin ich wohl ein ziemlicher Verlierer. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich als skifahrender Knirps den ersten Rang im Skischulrennen drei Saisons in folge verpatzte. Irgendwann gab ich den Gedanken auf, die höchste Auszeichnung, den „4-Stern mit Goldbarren“, jemals zu besitzen.

Während meine Kumpels in den darauffolgenden Jahren im Judo, Squash und Schwimmen ganze Regale voll von Medaillen, Pokalen und Orden holten, dümpelte meine kurze Karriere als Mountainbiker durchs Mittelfeld der Nichterwähnten. Irgendwann hatte ich die Nase voll von netten Danke-fürs-Mitmachen-Preisen und vom ganzen Schwanzvergleich und gab die Sache mit den Wettkämpfen auf. Ausserdem sind Medaillen auf die Dauer auch nicht mehr als Staubfänger.

Oder weshalb sonst findet man so viele davon in Kisten in Brockenhäusern? Letzte Woche stiess ich auf eine ganze Schachtel mit Auszeichnungen jeglicher Art. Beim Durchwühlen der farbigen Bändel und Plaketten - mal aus edleren, mal aus weniger edleren Materialien - wurde mir unter Schaudern bewusst, dass wir eine Nation von Vereinsmeiern und Wettkampf-Junkies sind.

Da blickte ich also auf die 1. Ränge in Ruderwettkämpfen, Silbermedaillen in Fussballturnieren und Plaketten von „Freundschaftsschiessen“ und je länger ich den Haufen Form gewordenen Konkurrenzkampfes anschaute, desto mehr spürte ich den Drang, doch selber ein paar dieser scheusslich-schönen Auszeichnungen besitzen zu wollen. Offensichtlich steckt also auch in mir ein kleiner Rest von Sich-messen-wollen. So beschloss ich, meine Biographie um zwei Teilnahmen an Schützenfesten und ein paar Podestplätzen an Sportanlässen aufzumöbeln.

Die endgültige Auszeichnung zum Skiass fand ich leider auch hier nicht, dafür bin ich jetzt stolzer Zweitplatzierter am Internationalen Panther-Keglermatch 1960, Clubmeister Kat. B. 1951 mit dem Rennrad und Kranzgewinner am Kantonalen Schützenfest Zürcherunterland von 1982.

Als nächstes werde ich wohl aus alten Familienfotos eine fiktive Ahnengalerie zusammenstellen: „Und das hier ist mein Urgrossvater Luzius von Gantenfelsen. Er war Fremdenlegionär und Erfinder des motorbetriebenen Teppichklopfers.“

Dies war die letzte Ausgabe von "Simon im Brocki". Bisher in dieser Kolumne erschienen:

Videos

Das Outfit

Ausstechformen

Bildband

Fundsachen

Nippes

Das Ding

Ungekauft

Kommentare
Login oder Registrieren
Jim-Knopf 05.05.2009 um 10:50
Danke fürs Lob. Ich hör ja auch nur ungern auf! Aber der Aufwand war auf die Dauer zu gross. Zudem wars je länger, desto schwieriger, immer mit was Neuem zu kommen. Brocki-Fan werde ich aber immer bleiben